Mögliche Wiederaufnahme des Wechselunterrichts ab dem 17.05.

Liebe Eltern,

davon ausgehend, dass die Infektionszahlen in Dortmund nicht wieder steigen, bereiten wir uns auf einem Wiederbeginn des Wechselunterrichts für die Stufen 5 bis EF am kommenden Montag (17.05.) vor. Dies wird nach den ursprünglich schon für den 19.4. geplanten Rahmenbedingungen stattfinden: Täglicher (statt wöchentlicher) Wechsel mit Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal (zwei Tests pro Peron und Woche).

Die Tabelle unten zeigt die Einteilung für die kommenden drei Wochen („Blau“ sind die Schüler*innen, die vom 15.-19.03. im Präsenzunterricht waren; „Rot“ sind die Schüler*innen, die vom 22.-26.03. im Präsenzunterricht waren):

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
17.-21.05.BlauRotBlauRotDistanz
24.-28.05.Pfingsten*Pfingsten*mündl. Abitur*BlauRot
31.05.-4.06.RotBlauRotFronleichnam*Brückentag*
*: Unterrichtsfrei

Da zwei Tests pro Person und Woche verpflichtend sind, können wir an vier von fünf Wochentagen alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis EF zu Schulbeginn testen. Um nicht an einem fünften Tag eine „Testlücke” entstehen zu lassen, wird in 5-Tage-Wochen an einem Tag für die Stufen 5 bis EF ausschließlich Distanzunterricht stattfinden. In der EF können sich durch Klausuren Abweichungen von diesem Verfahren ergeben. 

In der Sekundarstufe I finden außerdem Praktische Philosophie bzw. Religion im Klassenverband statt, der WPII-Unterricht kann nur als Distanzunterricht stattfinden.

Für die Q1 wird sich nichts ändern, wir bleiben beim aktuellen Verfahren.

Aktuell werden und andere Corona-Tests geliefert als vor den Ferien. Anleitungen zu den neuen Test finden Sie unter https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/ – bitte schauen Sie sich das Video zur Testdurchführung gemeinsam mit Ihrem Kind an. Leider sind die neuen Tests (noch) weniger anwendungsfreundlich als die bisherigen Tests, da die Pufferflüssigkeit in zwei separaten Flaschen beiliegt und erst noch in die Teströhrchen umgefüllt werden muss (10 Tropfen pro Teströhren). Es wäre außerdem hilfreich, wenn alle Schülerinnen und Schüler eine Wäscheklammer dabei hätten, um die Teströhrchen zu halten (wie hier).

Die Testungen werden mit den neuen Tests mehr Zeit in Anspruch nehmen. Mit Rücksicht auf die Unterrichtszeit der Hauptfächer wird zur kommenden Woche einen neuen Stundenplan geben, sodass die Hauptfächer möglichst nicht in der ersten Unterrichtsstunde einer Klasse liegen.

Gruß
Dennis Draxler