Wahlen zur 2. Fremdsprache (Französisch bzw. Latein)

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, sehr geehrte Eltern,

die Wahlen für die 2. Fremdsprache des kommenden Schuljahres stehen an. Aus gegebenem Anlass müssen wir auf den sonst gewohnten Rahmen einer Informationsveranstaltung verzichten. Im Hinblick auf die jetzt schon laufenden Vorbereitungen für das neue Schuljahr und die nicht vorhersagbare weitere Entwicklung werden wir leider die Informationsveranstaltung weder nachholen können noch ist es möglich, die Wahlen später stattfinden zu lassen.

Sie finden stattdessen hier eine Vorstellung der zu Wahl stehenden Fächer Französisch und Latein:

Des Weiteren möchten wir Sie einladen, auf unserer elektronischen Pinnwand „Padlet“ Fragen zu stellen, die anschließend noch offen sind (der Link ist aus Sicherheitsgründen nur in der Email enthalten, die Sie über die Pflegschaft erhalten). Wir werden die gesammelten Fragen in einer weiteren Mail so weit wie möglich beantworten.

Weiter unten auf dieser Seite möchten wir Ihnen Informationen zur Fremdsprachenfolge am Leibniz Gymnasium und zur Unterrichtsorganisation in den neuen Fächern geben.

Da die Sprachwahl auch zu einer neuen, sprachreinen Klassenzusammensetzung führen wird, möchten wir Sie bitten, auch zwei Klassenkameraden zu nennen, mit denen Ihr Kind in einer Klasse sein möchte. Neben organisatorischen und pädagogischen Kriterien soll Ihr Wunsch maßgeblich zur Neuzusammensetzung beitragen.

Sie haben die Möglichkeit, entweder den unteren Abschnitt per Briefpost an die Schule zu schicken (Leibniz Gymnasium Dortmund, Kreuzstr. 163, 44137 Dortmund), oder die im unteren Abschnitt abgefragten Information an (die Email-Adresse ist aus Sicherheitsgründen nur in der Email enthalten, die Sie über die Pflegschaft erhalten) zu mailen. In jedem Fall muss Ihre Antwort bis zum 22.4. bei uns sein. Die Reihenfolge des Eingangs ist nicht entscheidend. Wichtig ist allerdings, dass die Wahlen fristgerecht durchgeführt werden, damit wir anschließend mit der Einteilung der neuen Klassen beginnen können.

Bis bald und bleiben Sie gesund,

Alexandra Trojahn (Mittelstufenkoordination)
Dr. Dennis Draxler (Schulleiter)

———————————- schnipp! ——————————————-schnapp! ———-

Bitte in Blockschrift lesbar und vollständig ausfüllen und bis zum 22.4.2020 ins Sekretariat schicken!

Nachname des Kindes:
Vorname des Kindes:

Wir wählen folgende Fremdsprache ab Klasse 7 verbindlich (bitte ankreuzen):
o Französisch                  o Latein

Mein / unser Kind soll mit folgenden zwei Kindern in einer Klasse sein:

Name, Vorname, Klasse:

Name, Vorname, Klasse:

Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten: ____________________________

———————————- schnipp! ——————————————-schnapp! ———-

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

(1) Fremdsprachenfolge in der Sekundarstufe I am Leibniz-Gymnasium

ab Klassenstufe Unterricht in folgenden Fremdsprachen
5 Englisch
7 Französisch oder Latein nach Wahl
9 Chinesisch, Latein oder Französisch (je nach Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler; eine bestimmte Teilnehmerzahl muss erreicht werden)

Jede Schülerin und jeder Schüler des Gymnasiums erhält bis zur Klasse 10 Unterricht in mindestens zwei Fremdsprachen.

Zum Ende der Klasse 8 werden im Rahmen des Wahlpflichtbereiches II neben Chinesisch nochmals die Fremdsprachen Latein und Französisch sowie weitere Fächer für eine individuelle Schwerpunktbildung zur Wahl angeboten, so dass ab der Jahrgangsstufe 9 in Abhängigkeit vom Interesse der Schülerinnen und Schüler und von den Möglichkeiten der Schule eine dritte Fremdsprache erlernt werden kann. In den vergangenen Jahren war das Interesse für Französisch und Latein als dritte Fremdsprache allerdings sehr gering. Weiterhin bietet das Leibniz-Gymnasium in der Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase SII) Spanisch als neueinsetzende Fremdsprache an.

Für die Zuerkennung der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) ist es unerlässlich, dass die Schülerinnen und Schüler Unterricht in zwei Fremdsprachen hatten. Diese Bedingung wird am Gymnasium schon in der Sekundarstufe I (Klassen 5-10) erfüllt.

(2) Wechsel der Schulform in der Sekundarstufe I

Nach § 13 APO SI ist ein Wechsel der Schulform, also z. B. ein Wechsel vom Gymnasium zur Realschule als Korrektur der Schullaufbahn nach Nichtversetzung bis zum Ende der Jahrgangsstufe 8 möglich. Eine 2. Fremdsprache muss dort nicht durchgängig gelernt werden.

Die Fortführung des Faches Latein ist an einer Realschule nicht möglich.

(3) Abschlussqualifikation Latinum (häufig erforderlich in geisteswissenschaftlichen Studienfächern, jedoch nicht mehr für Medizin und Jura)

Für den Erwerb des Latinums ist Lateinunterricht von Klasse 7 – Klasse 11/II (Ende der Einführungsphase in die Sekundarstufe II) bzw. Lateinunterricht von Klasse 9 – Jgst. 12/II (Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase in der SII) bei mindestens ausreichenden Leistungen im Abschlusskurs erforderlich. Das Latinum wird erst auf dem Abiturzeugnis bescheinigt.

(4) Unterrichtsorganisation

Durch die Wahlergebnisse bedingt, wird der Unterricht in den beiden neuen Fremdsprachen ab Klasse 7 i.d.R. im neuen sprachreinen Klassenverband durchgeführt.